Freie Plätze beim Fortbildungsangebot der Traumaambulanz des Ambulanzzentrums / ZIP im November in Kiel

Die Traumaambulanz mit Schwerpunkt Flucht und Migration ist Teil des Ambulanzzentrums Lübeck der Zentrum für Integrative Psychiatrie gGmbH (ZiP). Sie wird durch das Ministerium für Gesundheit und Soziales des Landes Schleswig Holstein gefördert.

Das Fortbildungsangebot in Kiel richtet sich an professionelle und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingsarbeit. Die Reihe bietet eine Auswahl an Themen, die in der unterstützenden und begleitenden Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten relevant sein können. Hierbei geht es zum einen um den Umgang mit der Symptomatik bei Traumafolgestörungen, zum anderen steht aber auch der selbstfürsorgliche Umgang der Helferinnen und Helfer mit sich selbst im Fokus. Die Reihe startet am 12. November 2018 mit  einem Einführungsvortrag. Die die einzelnen Themenbereiche werden dann in einzelnen Workshops vertieft. Weite Informationen finden Sie online.

Zurück